#

Die Applikation

Jeder Rostschutz ist nur so gut wie seine Applikation. So “nebenbei”, vielleicht sogar mit untauglichen Geräten ausgeführt, bringt er gar nichts. - Rostschutz ist Profi-Sache.

1. Der Mensch:
Nur sorgfältiges, präzises Arbeiten zählt. Das erlernt jeder Spritzer in einem gründlichen Ausbildungskurs im Schulungszentrum. Hier wird er auch bei periodischer Schulung auf dem neusten Stand gehalten.

2. Die Technik:
Dinitrol wird in einem Spezialverfahren luftlos mit Hochdruck und patentierten Sprühdüsen in die Hohlräume und auf den Unterboden appliziert. Als Basis dienen die für jeden Wagen vorliegenden Spritzschemen.

Die Qualitätskontrolle:
Das Dinitrol-Rostschutzsystem überlässt nichts dem Zufall. Das gilt auch für die rigorosen Qualitäts- kontrollen durch Dinitrol-Techniker in den Stationen. Bei diesen Überprüfungen wird anhand eines übergabefertigen Fahrzeuges vor allem Produkteverarbeitung und die strikte Beachtung der Spritzschemen kontrolliert. - So hat der Kunde optimale Gewähr für eine einwandfreie, fachmännische Arbeit.